Hintergrund

Körpereigene Hyaluronsäure

Hintergrund

KÖRPEREIGENE HYALURON-SÄURE

Die körpereigene Produktion von Hyaluronan nimmt mit zunehmendem Alter ab. Bereits ab dem 25. Lebensjahr beginnt der Körper weniger Hyaluronsäure zu produzieren, was sich unter anderem durch geringere Feuchtigkeit und abnehmende Elastizität der Haut zeigt. Produziert der Körper weniger Hyaluronsäure, können die Hyaluronan-Depots nicht mehr vollständig vom Körper aufgefüllt werden.

Ab dem 50. Lebensjahr beträgt die Hyaluronsäurekonzentration im Körper nur noch ca. 50% des Wertes in jüngeren Jahren. Mit 60 Jahren sind nur noch ca. 10% der ursprünglichen Menge im Körper vorhanden.

Auch in den Gelenken ist mit höherem Alter weniger Hyaluronsäure vorhanden – dies macht sich durch „knackende“ Gelenke auch akustisch bemerkbar.

Hyaluronsäure Mangel?

Sinkt mit steigendem Alter der Hyaluronsäure-Spiegel, sind folgende Symptome keine Seltenheit:

W

Verlangsamte Wundheilung

W

Rissige, dünne und vor allem trockene Haut – auch Faltenbildung

W

Verminderte Festigkeit des Bindegewebes

W

Gelenkschmerzen

W

Trockene Augen

Frau cremt sich die Hand mit Hyaluronsäure ein

Weitere interessante Themen

WIRKUNG UND ANWENDUNG VON HYALURONSÄURE

Erfahren Sie mehr darüber, welche Wirkungen Hyaluronsäure erzielen kann.

Bionect Creme Packshot Abbildung

BIONECT CONTROL SPRAY

Fördert die natürliche Wundheilung und schützt vor exogenen Keimen.

WUNDHEILUNG MIT HYALURONSÄURE

Erfahren Sie mehr darüber, wie Hyaluronsäure die natürliche Wundheilung unterstützt & beschleunigt.